Chorleiterin Guranda Gabelaia


Photo: Paada Beridze

 
Guranda Gabelaia wurde 1989 in Abascha (Georgien) geboren.

Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie von ihrer Mutter, die eine Pianistin und Klavierpädagogin ist.

Um ihr musikalisches Talent entwickeln lassen zu können, besuchte sie das musikorientierte Gymnasium "Tbilisi Z. Faliaschwili" und hatte Unterricht bei Prof. Nino Katamadze, der sie bis zu ihrem Studienabschluss am Staatskonservatorium Tiflis begleitet hat.

Bereits im Alter von fünf Jahren hat sie ihre musikalische Karriere als Solistin im Orchester begonnen, danach gab sie Konzerte nicht nur in Georgien, sondern auch in Italien, Frankreich, USA, Armenien und in der Türkei.

Guranda war Preisträgerin in landesweiten Wettbewerben in Georgien (1997,1998, 2000, 2001, 2002), erhielt 2009 den Sonderpreis und Diplom beim Int. Wettbewerb in Giumry (Armenien), 2010 den 1. Preis bei „Cit’a die Padova“ in Italien, 2011 den Sonderpreis in Washington, 2012 in Erivan (Armenien), sowie in Marmaris (Türkei) und 2015 das Diplom des Johann-Andreas-Stein Wettbewerbs, und sie war auch Preisträgerin des Siegfried Gschwilm Klavierwettbewerbs in Augsburg.

Seit 2013 lebt Sie in Deutschland und hat hier Master- und Postgraduate-Studiengänge Solo / Kammermusik an der Hochschule für Musik in Nürnberg, LMZ Augsburg, an der Universität Mozarteum in Salzburg und an der Hochschule für Musik in Trossingen erfolgreich absolviert.

Zurzeit (2020) studiert Sie im Master IGP-Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, als Nebenfach Dirigieren und Komposition.

Außerdem unterrichtet Sie Kinder und Erwachsene in Klavier, hierbei ist es Ihr wichtig ein lebendiges und kommunikatives Unterrichtsgeschehen zu schaffen.