Kurzer Abriss der Geschichte des Liederkranzes Stetten/Filder

2019

Eckart Winter wird neuer musikalischer Leiter des Chores. Er übernimmt auch die musikalische Leitung der Chöre "Leinfelden-Unteraichen im Takt" und "Bäckerinnungschor Philia Stuttgart".

Im Mai tritt Wilfried Warth nach 44 Jahren als Chorleiter zurück.
Mit einer internen Feier erfolgte seine Verabschiedung.
Reiner Kluth, früherer langjähriger Abteilungsleiter und Weggefährte, würdigte in seiner Laudatio die Verdienste von Wilfried Warth.


Abteilungsleiterin Kerstin Ruffner dankte Wilfried Warth
für seine jahrzehntelange erfolgreiche Arbeit.

2018

Die Kooperation Liederkranz Stetten mit dem "Kinderchor" der Lindachschule Stetten wurde Mitte des Jahres aufgelöst.

2013

Neue Führungsstruktur für Liederkranz

50 Jahre gemischter Chor

Chorausflug nach Betzenstein, Franken, Auftritt in dortiger Kirche

2011

Gründung „Kinderchor“ als Kooperation Schule - Verein.

2003 - 2012

Mitarbeit in örtlichen und überörtlichen Projekten

2003  Projekt Stadt LE – Erlebnis Siebenmühlental
2004  Benefizkonzert in Betztenstein – Fränkische Schweiz
2008  Projekt Stadt LE  -  Der Traum vom Fliegen
2009  Chorverbandstag in Stetten
2012  Chorwettbewerb um Silcherpreis in Schnait

2004

Erstes Kirchenkonzert in der Stettener Kirche

Inzwischen alle 2 Jahre am Jahresende
U.a. 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015

1992 - 2003

Reisen in unsere Partnerstädte der Stadt Leinfelden-Echterdingen und Aufbau von Verbindungen zu dortigen Vereinen.

* 1992 und 1993 Poltawa / Ukraine
* 1990 und 1994 Manosque / Südfrankreich
* 2002 Voghera / Norditalien
* 1998 Morahalom und Ülles / Ungarn

Dazwischen jeweilige Gegenbesuche der besuchten Chöre bzw. Musikgruppen in Stetten.

Weitere Reisen:

Mehrtägige Ausflüge, vor allem in die neuen Bundesländer

-     2004 :     Sachsen – Meißen, Dresden, Sächsische Schweiz
-     2006 :     Thüringen – Erfurt, Eisenach, Weimar, Wartburg
-     2008 :     Harz – Goslar, Quedlinburg, Wernigerode
-     2010 :     Oberbayern – Regensburg, Passau, Bayr. Wald

2003

40 Jahre gemischter Chor

1997

100jähriges Jubiläum

Überreichung der Zelterplakette – unterzeichnet vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog – für 100jährige Pflege des deutschen und internationalen Liedgutes. Die Feier wurde eingeleitet durch ein Konzert, fortgeführt durch einen ökumenischen Gottesdienst, einem Gastsingen, an dem 14 Chöre teilnahmen sowie einem anschließenden Sommerfest.

1995

Gründung eines Jugendchores aus ehemaligen Sängerinnen des Lindach-Schulchores. "The Vocal Adventure". Über 5 Jahre hat dieser Chor viel Beifall bekommen. Leider ging das Experiment 1999 zu Ende.

1994

Ausweitung der Zusammenarbeit auf den Bäckerinnungschor Philia Stuttgart.

1988

Wilfried Warth übernimmt auch die musikalische Leitung des Liederkranzes Unteraichen. Dadurch beginnt eine sehr intensive Zusammenarbeit beider Chöre bis heute.

1975

Wilfried Warth wird neuer musikalischer Leiter des Chores. Als Lehrer an der Grund- und Hauptschule Stetten baute er gleichzeitig einen sehr erfolgreichen Schulchor auf, der die Konzerte des Liederkranzes immer bereicherte. Durch diese Verbindung Schule / Verein nahm auch die Zahl der Sängerinnen und Sänger sehr schnell zu.

1973 - 1975

Ehepaar Eisenhut leitet den Chor.

1973

Rektor Herbert Schmidt tritt als Dirigent des Liederkranzes zurück.

1972

75jähriges Jubiläum, gleichzeitig 25jähriges Jubiläum der Fußballabteilung innerhalb der Sportvereinigung Stetten. 3 Tage lang bestimmten Chormusik und Fußball das Geschehen auf der Weidacher Höhe.

1963

Gründung des gemischten Chores.

1959

Übernahme des Chores durch Herbert Schmidt, Rektor an der Grund- und Hauptschule in Stetten. Durch diese Personalunion fanden zunehmend Eltern der Schüler den Weg zum Liederkranz, vor allem nach Gründung des gemischten Chores.

1957

60jähriges Vereinsjubiläum und Weihe der neuen Vereinsfahne der Sportvereinigung und des Liederkranzes.

1947

50 jähriges Vereinsjubiläum in kleinem Rahmen, zusammen mit der Einweihung des Sportplatzes.

1946

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges wurde durch die Besatzungsmacht zunächst jegliches Vereinsleben untersagt. Erst 1946 fand man eine Lösung, indem sich alle ehemaligen Vereine Stettens zur Sportvereinigung Stetten / Filder 1900 zusammenschlossen. Erst später trennten sich der Musikverein und der Schützenverein wieder und wurden zu eigenständigen Vereinen. Der Liederkranz blieb jedoch unter dem Dach der Sportvereinigung als Abteilung.

1939 - 1945

Unterbrechung der Vereinstätigkeit während der Kriegsjahre. Nur bei Sterbefällen von Mitgliedern oder Trauergottesdiensten für Gefallene fanden sich 10 – 12 Sänger zusammen.


1932

Da die Anzahl der Sänger in den jeweiligen Vereinen immer wieder zu wünschen übrig ließ, schlossen sich beide Vereine unter dem Namen "Vereinigung – Turnverein – Liederkranz" zusammen. Dadurch entstand ein Männerchor von 38 Sängern, der unter der Leitung des ortsansässigen Lehrers Sauer und ab 1934 des Musiklehrers Trautwein viele Preise auf Regionalebene gewann.

1924

Gründung der Sängerabteilung des Turnvereins Stetten. Damit existierten in der relativ kleinen Gemeinde Stetten zwei Gesangsvereine, die teilweise auch gegeneinander auftraten.

1914

Ein Höhepunkt im Vereinsleben war die Durchführung des 33. Gausängerfestes auf der Weidacher Höhe. Dieses Fest, das im Gewitterregen fast unterging, war auch das letzte Fest dieser Art vor dem ersten Weltkrieg.

1900

Am 20.5.1900 konnte der Verein mit Stolz seine eigene Fahne weihen. Bei dem Fest, das auf der Weidacher Höhe statt fand waren 19 befreundete Vereine anwesend.

1897

Es ist heute nicht mehr so genau nachvollziehbar, was der Anlass für die Gründung des Liederkranzes war. Fest steht, dass sich im Jahre 1897 einige junge Leute – 16 an der Zahl – zusammenfanden und den Liederkranz gründeten.

Möglicherweise waren es die überörtlichen Treffen der auf den Fildern in großer Zahl bestehenden Gesangvereine, die im einen oder anderen Stettener Bürger den Wunsch nach einem eigenen Verein weckten. Dazu kam, dass Menschen vorhanden waren, die den Wunsch in geordnete Bahnen lenkten und damit die Voraussetzungen zur Vereinsgründung schufen. Dies waren in erster Linie der Oberlehrer Bubeck Unteraichen -gleichzeitig erster Dirigent, sowie der Lehrer Arnold aus Stetten, der erster Vorstand wurde.

Damit ist der Liederkranz der älteste heute noch existierende Verein in Stetten/Filder und konnte 1997 sein 100jähriges Bestehen feiern.

Am 11.7.1897 wurde der neue Verein in den Fildersängerbund aufgenommen, dem er heute noch angehört.